Aktivitäten und Tätigkeiten 2021-22


KLASSENÜBERGREIFEND


Es lebe der Sport!

Der Mittwoch, 15. Juni, stand im Zeichen des Sports. Im Rahmen des traditionellen Sporttags an der Oberschule Sand traten zahlreiche Teams aus allen Klassen in den Disziplinen Volleyball und Badminton gegeneinander an. Die LEWIT-Turnhalle sprühte vor Leben, Bewegung und Begeisterung. Es wurde bis zum letzten Ball gefightet und es gab wunderbare Momente der Kameradschaft. Am Ende gab es zahlreiche Gewinner … In der Disziplin Volleyball (4./5. Klassen) gewannen die Lehrer/innen vor der 5 F2 und 5 Gb1. Bei den jüngeren Volleyballern hatte die 2 Ga1 vor der 3 Gb2 und 3 Gb3 die Nase vorn. Die besten Badmintonspieler heißen Tobias und Lukas (3 Ga), Silber ging an Lara und Sofia (4 Ga) und Lea und Elisabeth aus der 5 F erzielten den hervorragenden 3. Platz. Gratulation an alle Sportler/innen und herzlichen Dank den Organisatoren!


Mit dem Rad an den Gardasee! 88 km – volle Power und voller Einsatz!

Nach nunmehr zweijähriger Pause durften Schüler/innen der Oberschule Sand Ende Mai gemeinsam mit ihren Lehrpersonen wieder an den Gardasee radeln. Start war diesmal ausnahmsweise nicht Sand in Taufers, sondern Neumarkt. Bei Hitze, Wind und sogar einmal kurzem Regenfall haben wir es alle gemeinsam bis Torbole geschafft, wo wir schließlich die Abkühlung im See genossen. Doch etwas erschöpft, aber zufrieden und voller Stolz traten wir dann nach einer Stärkung bei Pizza und Eis wieder die Heimfahrt mit dem Bus an. Dieses tolle Erlebnis, die Erfahrungen und Eindrücke während der Fahrradfahrt, sowie die neuen Freundschaften, die entstanden sind, machen diesen Tag für unsere 28-köpfige Gruppe sicher unvergesslich.


Landesmeisterschaften in Leichtathletik

 

Im Mai 2022 nahmen einige unserer Schüler/innen an den Landesmeisterschaften in Leichtathletik teil. Dabei erzielten sie mitunter hervorragende Ergebnisse. Stephanie (1 Ga) und Anna (3 Gb) landeten in der Disziplin Kugelstoßen unter den ersten zehn. Karin (2 Ga) erreichte beim Hürdenlauf den sechsten Platz und Marta (2 Ga) wurde im Hochsprung 13. Unsere 4*100m -Staffel mit Karin, Andrea, Stephanie und Marta erzielte den 8. Platz. Allen Schüler/innen herzliche Gratulation zur hervorragenden Leistung!


Kulturreise nach Venedig

Unsere dritten Klassen unternahmen Mitte Mai eine dreitägige Kulturreise nach Venedig, in eine der schönsten Städte der Welt. Dabei beschäftigten sich unsere Schülerinnen und Schüler ausgiebig mit der Geschichte der Stadt, indem sie sich untereinander in Kleingruppen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Venedigs vorstellten. Die Präsentation hatten sie im Vorfeld an der Schule vorbereitet. Neben dem traditionellen Zentrum mit Rialtobrücke, Markusplatz usw. wurden an den drei Tagen auch die umliegenden Inseln besichtigt: Torcello, Burano und Murano mit seinen Glasbläsereien waren Ziele einer Lagunenrundfahrt. Insgesamt haben die Kulturreise und der Zauber von Venedig bei den Schülerinnen und Schülern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.


Hond in Hond - Oberschule Sand stark vertreten!

Am Montag, 16.05. fand im UFO in Bruneck die Abschlussveranstaltung zum Projekt Hond in Hond statt. Mit insgesamt 12 Teams, bestehend aus Schülerinnen unserer 3., 4. und 5. Klassen, war unsere Oberschule die zahlenmäßig am stärksten vertretene Schule aus dem Pustertal.

Seit Oktober 2021 verbrachten unsere Schülerinnen immer wieder ihre Freizeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Beeinträchtigung oder Migrationshintergrund. Alle Teilnehmerinnen berichteten von den wertvollen Erfahrungen, die sie durch dieses Projekt gewinnen konnten (im Bild erzählen etwa Vera, Franziska, Maria und Sofia von ihren Unternehmungen mit Nina).

 

Hond in Hond ist ein Paradebeispiel für gelebte Inklusion und wir sind stolz auf unsere Schülerinnen, die sich aktiv in das Projekt eingebracht haben.


Kulturreise nach Florenz und Siena

Im Mai unternahm die Klasse 4 Ga eine Kulturreise nach Florenz und Siena. Die Schülerinnen und Schüler bestaunten die Kunstwerke der Renaissance; sie erklommen die Spitze des Doms, machten einen Ausflug auf den Piazzale Michelangelo, besuchten die Uffizien und vieles mehr. Auch der Ausflug ins mittelalterliche Siena mit der charakteristischen Piazza del Campo war faszinierend. Summa summarum: Die Kulturreise nach Mittelitalien hat sich gelohnt und wird wohl vielen in schöner Erinnerung bleiben.


Nächste Ausfahrt ZUKUNFT

 

 

Die Klassen 3 Gb und 4 Ga haben sich zu Beginn des zweiten Semesters im Rahmen des Workshops „Nächste Ausfahrt ZUKUNFT - der Landesagentur für Umwelt- und Klimaschutz mit den brandaktuellen Themen der Ressourceneffizienz und Energiewende beschäftigt. Ausgehend von kurzen Impulsreferaten wurde über die aktuelle Situation und mögliche Szenarien und Möglichkeiten für ein zukünftiges Leben und Wirtschaften diskutiert.

 

 


Auf zur Trostburg!

Am Montag, den 23. Mai, unternahmen die Klassen 2 Gb und 3 Ga einen Ausflug ins Mittelalter, genauer gesagt auf die Trostburg oberhalb von Waidbruck. Nachdem die Schülerinnen und Schüler den steilen, mittelalterliche Weg hinauf auf die Burg mit Bravour bewältigt hatten, traten sie ein in die wunderbaren alten Gemäuer der Wolkensteiner. Unter der fachkundigen Führung von Herrn Mascher lernten die Sandner Gesandten die Trostburg genau kennen und sie hörten viele interessante Anekdoten und Geschichten aus dem Mittelalter. So öffnete ein adeliger Stammbaum einem karrierebewussten Mittelalter-Menschen damals Tür und Tor und daher war es wichtig, einen zu haben!

 

Im Hof der Trostburg prangt übrigens der beeindruckende Wolkensteiner-Stammbaum.


5 Ga & 5 Gb & 5 Gc am Burger-Hof

Unsere drei fünften Klassen 5 Ga, 5 Gb und 5 Gc verbrachten im zweiten Semester jeweils einen Tag auf dem Burger-Hof in Prags, um sich dort in entspannter Atmosphäre die eigenen Stärken bewusst zu machen. 


Trient ist eine Reise wert!

Am 10.05.2022 besuchte die Klasse 1 Ga anlässlich ihres Maiausfluges die Stadt Trient. Nach der Ankunft führte ein Stadtrundgang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Hierbei hielten die Schülerinnen und Schüler abwechselnd an den einzelnen Stationen einen kurzen Vortrag.  Anschließend hatten sie selbst die Möglichkeit, durch die Altstadt zu flanieren. Unsere Erstklässler waren durchwegs vom frühsommerlichen Flair sowie von den schönen Gebäuden, Palästen und Burgen der Stadt begeistert. 


Praktikum - Stadtbibliothek Bruneck

Ich absolviere mein zweiwöchiges Schulpraktikum in der Stadtbibliothek Bruneck. Somit erhalte ich die Möglichkeit, die verschiedenen Bereiche der Bibliothek kennenzulernen. Ich habe einen tiefen Einblick in das Tätigkeitsfeld eines/r Bibliothekars/Bibliothekarin erhalten. Zu meinen Hauptaufgaben gehören Büroarbeiten am PC, aber auch Kundenkontakt, z. B. Anrufe entgegennehmen oder persönliche Beratung an der Eingangstheke. Außerdem erledige ich Sortierarbeiten von Büchern und helfe den „Bücherturm“ am Graben zu pflegen.

Karin, 5GC SoWi Gym Sand in Taufers 


Ausflug in die Römerzeit

 

 

Am 4. Mai besuchte die Klasse 1 Ga im Rahmen des Geschichteunterrichts das Museum Mansio Sebatum in St. Lorenzen. Die Schüler*innen erfuhren anschaulich, aus welchen Gründen an dieser Stelle früher eine römische Siedlung errichtet wurde. Viele waren überrascht, dass der Übergang der dort bereits sesshaften Stämme unter römische Herrschaft friedlich ablief. Bei der Besichtigung der Ausgrabungsstätten beeindruckten die Grundmauern der ehemals 70 Meter langen Markthalle. Neu war für viele auch, dass der berühmte Meilenstein in St. Lorenzen eine eher schlechte Nachbildung ist. Der originale Meilenstein im Ferdinandeum in Innsbruck hat deutlich längere und schmalere Ausmaße. Der Besuch des Museums kann nur weiterempfohlen werden. 

 


Wasserleben im Reinbach

 

 

Am Freitag, den 29. April untersuchte die Klasse 2 Gb im Rahmen des Workshops “Wasserleben” der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz den Reinbach in der Nähe des ersten Wasserfalls. Die Schüler*innen und Lehrerinnen lernten viel Neues über den Bach als Lebensraum und seine Bewohner und verbrachten einen spannenden Tag in der Natur.


ECDL-Prüfung: BESTANDEEEEEN!!

 

 

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen beider Fachrichtungen konnten sich durch den erfolgreichen Abschluss der 4 Modulprüfungen (ECDL-Base) eine zusätzliche Qualifikation im Bereich "Digitale Kompetenzen" erwerben. Mit dabei auch die fünf Schülerinnen und Schüler auf dem Bild, die das ECDL-Zertifikat in ihren Händen halten. Herzlichen Glückwunsch!

Übrigens: Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen (SOGYM und FOWIT) sind ebenso fleißig dabei, sich auf die verschiedenen Module im IKT-Unterricht vorzubereiten.

Kompliment an alle!!

 

 


Schnitzeljagd durch London

Die Klassen 1F und 1Ga haben im Englischunterricht eine virtuelle "scavenger hunt", eine sogenannte Schnitzeljagd, durch London durchgeführt. Auf ihrer Tour haben sie wichtige Sehenswürdigkeiten erkundet, Hintergrundinformationen gesammelt, das berühmte Wachsmuseum Madame Tussauds besucht, sie haben die "Tube" – die Londoner U-Bahn – genommen und London sogar aus der Vogelperspektive vom London Eye aus bestaunt. Hoffentlich geht sich für die frischgebackenen "London experts" irgendwann eine richtige Reise in diese wunderschöne Stadt aus, um all dies vor Ort bestaunen und erleben zu können.


OEW-Workshop: „Unfaires Spiel“

Ende Mai fand der OEW-Workshop „Unfaires Spiel“ in unserer Turnhalle statt. Dieser machte den Schülerinnen und Schülern der 1 F und 2 Gb auf spielerische Art und Weise bewusst, wie ungerecht und unfair der Welthandel funktioniert. Im Gegensatz dazu steht der faire Handel: gerechter Lohn, faire Arbeitsbedingungen, keine Kinderarbeit, Bildung. Im Rahmen des Workshops wurden Lösungsansätze diskutiert und die Schülerinnen und Schüler für die Belange des fairen Handels sensibilisiert.


Lisn, wie die Vegilan sing …

 

 

Am Donnerstag, den 7. April, besuchte die Mundartdichterin Frau Agnes Strauß Küer aus Mühlwald die Klasse 2 Gb. Sie trug einige Gedichte aus ihrem Gedichtband „Berghoamat“ vor, die viele alte Dialektbegriffe enthalten. Frau Küer erzählte auch von früher, unter anderem von den Weltkriegen, die ihre Eltern miterlebt haben. Sie berichtete von ihrem Alltag und der Arbeit auf dem Hof sowie von ihren Beobachtungen in der Natur. Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 2 Gb bedanken sich herzlich bei Frau Küer. Sie haben vieles von früher erfahren und die Gedichte waren wunderschön und berührend.


Martin Schäuble zu Besuch

 

Am Montag, den 04. April, war der deutsche Autor Martin Schäuble an unserer Schule zu Gast. Er stellte sein Buch „Die Scanner“ anhand von Erklärungen, Rollenspielen und einer kurzen Lesung vor. Dabei gelang es ihm, die Schülerinnen und Schüler aktiv in das Geschehen miteinzubinden. Außerdem ging er auch auf einige seiner anderen Bücher ein und bot den Jugendlichen die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Diese machten auch fleißig mit und beteiligen sich rege an der Diskussion. Wir danken dem Amt für Bibliotheken und Lesen in Bozen, das dieses tolle Erlebnis möglich gemacht hat! 


Treiben im Fluss der Zeit … Kunstwerke aus Treibholz

 

 

Treibholz im Fluss – oft nimmt man es unbewusst wahr und geht dann weiter … nicht so unsere Schülerinnen und Schüler aus der 4 Ga, die Anfang April zum ersten Reiner Wasserfall gewandert sind. Dort haben sie das Treibholz zunächst eingesammelt und dann aus diesen Schätzen der Natur … wunderbare, zauberhafte Kunstwerke erschaffen. Barbara aus der 4 Ga hat den Zauber der Kreationen aus Treibholz fotografisch festgehalten.


„Kolonialismus 2.0“

 

So lautete der Titel eines Workshops der OEW, welcher am 6. April in der Klasse 4 Ga durchgeführt wurde. Dem Referenten Denni Pedross ist es dabei gelungen, die Jugendlichen für die Thematik der Kolonialisierung in Vergangenheit und Gegenwart zu interessieren. Er hat darauf hingewiesen, dass die Problematiken von heute z. B. in Ländern in Afrika nicht aus dem Nichts heraus entstanden sind, sondern der Samen dafür von den Europäern selbst durch ihre rassistische Denkart und Handlungsweise im 19. bzw. 20. Jahrhundert gelegt worden war. Große Profite werden nach wie vor von westlichen Konzernen in Europa gemacht. Dabei ziehen die afrikanischen Rohstofflieferanten meist den Kürzeren.

Der Experte regte im Rahmen des Workshops die Jugendlichen zum Nachdenken an und sensibilisierte sie für den Umgang mit Themen wie Kolonialismus, Rassismus und Kapitalismus.

 

 


Auch so geht Medien – Workshop

Die Klasse 5Gc lernte am 6. April im Rahmen des interaktiven Workshops „Auch so geht Medien“ der OEW (Organisation für Eine solidarische Welt) viele neue Begriffe und Aspekte rund um das Thema Medien kennen. So erfuhren die Schüler*innen, welche Merkmale Qualitätsmedien aufweisen, wo es um Meinung, Information oder versteckte Werbung geht und wie man „Fake News“ und „Verschwörungstheorien“ erkennen und mit ihnen umgehen kann. In diesem Zusammenhang bekamen die Schüler*innen Werkzeuge mit auf den Weg, mit denen sie sich ausgewogen informieren und sich eine eigene Meinung bilden können.


Jugendbuchvorstellung

 

 

Am Dienstag, den 5. April, stattete die Klasse 3 Ga der Brunecker Stadtbibliothek Librika einen Besuch ab. Hier stellten die beiden Bibliothekarinnen Sonja Brunner und Michaela Grüner unseren Schülerinnen und Schülern die aktuellsten Jugendbücher vor und verbreiteten dadurch viel Lust auf Lektüre!

 

 


2 Ga auf dem Burgerhof

 

Die Klasse 2 Ga verbrachte am Freitag den 29.04. einen Tag auf dem Burgerhof in Prags. Dabei stellten die teilnehmenden SchülerInnen einen neuen Rekord auf und zeigten, wie gut sie zusammenarbeiten können, wenn es darauf ankommt!

„Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft – vielmehr aus unbeugsamen Willen.“ (Mahatma Gandhi)

 

 


Jugendbuchvorstellung

 

 

Am Dienstag, den 5. April, stattete die Klasse 3 Ga der Brunecker Stadtbibliothek Librika einen Besuch ab. Hier stellten die beiden Bibliothekarinnen Sonja Brunner und Michaela Grüner unseren Schülerinnen und Schülern die aktuellsten Jugendbücher vor und verbreiteten dadurch viel Lust auf Lektüre!


4 Ga kocht ihre Lieblingsgerichte

Jeder von uns hat ein Lieblingsgericht, das wir sehr gerne verspeisen. Ähnliches haben sich auch die Schülerinnen und Schüler gedacht, als sie sich im Rahmen des Projektunterrichts auf die Suche nach tollen Lieblings-Rezeptideen begaben. Gesagt getan. Ende März ging es schließlich in unsere Schulküche, wo unsere 4 Ga unter der Leitung von Prof. Knapp und Prof. Unteregelsbacher ihre Lieblingsgerichte aus den Töpfen hervorzauberten.

 

Bon appétit!


Jeans-Workshop – praktischer Teil

Mitte März 2022 nahmen die Schülerinnen und Schüler der 3 Ga und der 3 Gb am zweiten Teil des Jeans-Workshops der OEW teil. Diesmal waren handwerkliches Geschick und Kreativität gefragt. Die Jugendlichen durften nämlich diesmal selbst schneidern und nähen. Aus alten Stoffen wurden dabei neue interessante Utensilien geschneidert: Taschen, kleine Polster, Etuis … Fazit: Upcyclen macht Spaß, ist nachhaltig und schont die Umwelt. 


Plastic planet - Workshop zum Thema “Plastik”

 

 

Die Klassen 3 F und 3 Gb durften am 8. März an einem Workshop zum Thema Plastik teilnehmen. Dieser wurde von der OEW organisiert. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren allerlei Wissenswertes zur Herstellung und Entsorgung von Plastikprodukten. Dabei fanden sie es schockierend, wie viel Plastik in unseren Meeren landet. Trotzdem sind unsere Jugendlichen optimistisch: Wenn wir umweltbewusster leben, würden sich Natur und Umwelt wieder erholen können.


Historisches Kochprojekt

 

 

Die Klasse 5 Gc veranstaltete Anfang Dezember ein zweitägiges historisches Kochprojekt in unserer Schulküche.

Am ersten Tag wurden die Rezepte und ihre Geschichte recherchiert und diese der Klasse vorgestellt. Dann, eine Woche später, kam der praktische Teil an die Reihe, wo die vorgestellten Rezepte in die Tat umgesetzt wurden. Gekocht wurde ein beeindruckendes 10-Gänge Menu, welches auch mit zwanzig Personen den ganzen Vormittag in Anspruch nahm.

Gelungen ist jedes einzelne Rezept, zumindest wenn man den Worten der Klasse, einiger Lehrpersonen und mehrerer "externer" Kritiker*innen Glauben schenken will. Auf diesen Fotos kann man sich, zumindest visuell, selbst davon überzeugen 😉.


Vorträge zum Thema Gendermedizin - 5 Ga, 5 Gb, 5 Gc

Die Klassen 5Gc, 5Gb und 5Ga haben sich am 01.02.22 mit dem Thema Gendermedizin auseinandergesetzt. Dafür wurde aufgrund der Covid-Situation eine Online - Vortragsreihe über teams durchgeführt, die aus 5 Vorträgen bestand:

 

• Gender Medizin/Diversity – Was ist das? Warum brauchen wir das? Univ.-Prof.in Dr.in Margarethe HOCHLEITNER

• Patientinnen vom Frauengesundheitszentrum an den Unikliniken Dr.in Angelika BADER, MSc

• Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt – was verstehen wir darunter? Priv.-Doz. Mag. Nikola Komlenac, PhD

• Queer – was ist das? Tanja Vogler, MSc PhD

• „Schubladen habe ich lieber im Schrank als im Kopf“ – Wie beeinflussen Vorurteile und Stereotypen unser Denken? Mian Lene Ihrig, MSc MA

 

Ziel der Vorträge war es, ein Bewusstsein für das eigene Wohlbefinden, sei es physischer als auch psychischer Natur, zu schaffen und dieses stes im Auge zu haben.

Ein Großteil der SchülerInnen fand Verbindungen zum eigenen Alltag/zur eigenen Gesundheit und war von den genannten Fakten durchaus erstaunt. Auch wurde das eigene Verhalten teilweise überdacht, z.B. trinke ich genug im Verlauf des Tages?

Die Vorträge wurden als interessant und lehrreich empfunden, wobei natürlich die Vorträge online recht anstrengend waren und Workshops vor Ort noch besser gewesen wären – leider waren diese aufgrund der Situation diese nicht möglich.

 

Hier noch der Link zur Thematik: https://fgz.i-med.ac.at/

 

 


Konsumkompass

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Elena Wilhelm von der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, die unserer 5 Gc im Rahmen des Workshops "Konsumkompass" die CleanEuro-Methode (öko? fair? nahe?) nähergebracht hat. Anhand praktischer Beispiele aus dem Einkaufsalltag konnte das eigene Konsumverhalten kritisch hinterfragt werden, um bewusste und eigenverantwortliche Kaufentscheidungen zu treffen.

 






1. Klasse

Winterspaß in Weißenbach

Im Rahmen eines sportlichen Klassenprojekts ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 Ga mit ihren Begleitlehrpersonen zu einem Rodelausflug nach Weißenbach. Gemeinsam wanderte man zur Innerhofer-Alm. Dort gab es eine Stärkung. In der wärmenden Sonne kam es neben heiteren Unterhaltungen auch zu der einen oder anderen Challenge.

Die Rodelfahrt ins Tal in Zweier-Teams war schließlich der Höhepunkt des Tages. Neben der sportlichen Betätigung wurde durch diese gemeinsame Unternehmung auch die Klassengemeinschaft gestärkt.

Am darauffolgenden Tag wurde der Vormittag für einen Spaziergang nach Mühlen genutzt, wo der Eislaufplatz unsicher gemacht wurde. Mit gegenseitiger Unterstützung kamen alle wieder in Übung, und so mancher entdeckte eine neue Leidenschaft.

Bei einem gemeinsamen Spielenachmittag konnten sich schließlich alle wieder aufwärmen und die beiden Tage ausklingen lassen.

BOOKTRAILER - Buchvorstellungen können sehr kreativ sein!

Die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen hatten die Möglichkeit im Rahmen eines fächerübergreifenden Projektes in den Fächern Deutsch und FÜL-IKT einen Buchtrailer zu gestalten.

Für die Gestaltung des Trailers sollten sich die Schülerinnen und Schüler an bestimmte Bedingungen halten, wie z. B. die Länge des Trailers, die Verwendung von lizenzfreier Musik und von Eigenproduktionen, die Einholung einer Einverständniserklärung aller beteiligten Schauspielerinnen und Schauspieler u. v. m.

 

Durch die Erstellung des Buchtrailers haben sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer ausgewählten Lektüre vertieft auseinandergesetzt und anderen den Anreiz gegeben, das eine oder andere Buch zu lesen.

 

1Ga - Herbstausflug

 

Einen wunderschönen Herbstausflug führte die Klasse 1 Ga Ende September durch. Zuerst wanderten die Schülerinnen und Schüler hinauf zum Walburg Stöckl oberhalb von Kematen. Danach ging es hinunter zum Thara Fischersee, wo sie sich u.a. tolle Volleyball-Matches lieferten.

2. Klasse

Teilnahme am OEW-Filmfestival und Workshop - 2Gb

Sozialarbeiterin und OEW-Mitarbeiterin Frau Patrizia Insam besuchte im November die Klasse 2 Gb, um den Film „Der Glanz der Unsichtbaren“, den die Klasse zuvor gesehen hatte, zu besprechen.  Thema war die Obdachlosigkeit von Frauen – auch bei uns in Südtirol. Dabei gab Frau Insam informative Einblicke, sie schilderte sehr anschaulich die Situation von Einzelschicksalen, aber auch die konkrete Arbeit vor Ort. Die SchülerInnen beteiligten sich rege an der Diskussion und waren sehr interessiert am Beruf der Sozialarbeiterin.


Stadtluft macht frei!  Mittelalterliche Wanderung - 2Gb

Diesem Motto nachzuspüren und die mittelalterliche Stadt Bruneck zu erkunden, machte den Schülerinnen und Schülern der 2 Gb im Herbst 2021 sichtlich Spaß. Aufgeteilt in fünf Gruppen erkundeten sie in Dreierpaaren die Hausfassaden der oberen, mittleren und unteren Stadtgasse, inspizierten Graben und Hintergasse und nahmen auch die vier Stadttore genau unter die Lupe. Die Ergebnisse wurden im Folgeunterricht von Frau Prof. Hofer überprüft und von den einzelnen Gruppenmitgliedern schließlich in einem zweiten Rundgang an einem milden Herbsttag den Klassenkameradinnen und Kameraden vor Ort präsentiert.

 

 


Fazit: Die Mädchen und Jungs kennen nun von Bruneck nicht nur Tally, Mango und Athesia, sondern wissen Bescheid über die Gänseliesel, das verschwundene Tor, erkennen eine fast vollständige Stadtmauer und empfinden Schloss Bruneck bzw. den Schlossberg als wunderschönen Platz zum Entspannen, Nachdenken, Sinnieren…

 

 

 


"Der Wahnsinn in mir" - 2Gb

 

"Der Wahnsinn in mir", so lautete der Titel eines Aufgabenmoduls für die 2 Gb im Oktober 2021. Die SchülerInnen suchten sich ein Lieblingslied aus und mussten ihre Gefühle, Erinnerungen und Stimmungen, die dieser Song in ihnen weckte, in einem kleinen Album beschreiben bzw. kreative Arbeitsaufträge erfüllen. Auf der einen Seite entstanden tolle Zeichnungen, auf der anderen aber sehr tiefgründige Texte. Die Ergebnisse sind wirklich bemerkenswert.


Magie des Wassers - 2Gb

Der Herbstausflug führte die Klasse 2 Gb am Dienstag, 21. September, nach Lappach. Dort besuchten die Schülerinnen und Schüler samt Begleitpersonen das Museum “Magie des Wassers” und erfuhren dort allerlei Neues und Interessantes über das erfrischende Nass. Anschließend ging es in einer Wanderung in die Lappacher Klamm und vorbei am “antrischen Loch” zur Kneippanlage. Dort ließ man den schönen Tag ausklingen.


3. Klasse

Reiner Wasserfälle - 3Gb

Im Oktober unternahm unsere 3 Gb einen tollen Lehrausgang zu den Reiner Wasserfällen. Anschließend wurde noch vor der Schule gegrillt. Ein sehr gelungener Tag! 


3Ga - Auf zum Pragser Wildsee

Am Dienstag, den 12.10.2021, machte unsere Klasse 3 Ga einen Herbstausflug nach Prags. Zunächst ging es mit dem Zug nach Niederdorf, dann von dort aus mit dem Bus zum See. Die Klasse wanderte gemeinsam mit ihren Lehrpersonen am wunderschönen Wildsee entlang hinauf zur Grünwald Alm. Dort aßen sie etwas Leckeres, führten viele spannende Gespräche und lachten herzlich. Wieder am See angelangt schossen die Schülerinnen und Schüler sehr künstlerische Klassenfotos. Es war ein toller Tag!

 


3 Ga -Besuch bei "Taufrisch"

Am Mittwoch, den 15. September, begaben sich die Schülerinnen und Schüler der 3 Ga per pedes ins nahe Sand in Taufers, um den Projektgarten "Taufrisch" zu besuchen. Andrea Palmieri führte die Jugendlichen durch den Gemüse- und Blumengarten. Dabei brach er eine Lanze für die Pflanzenvielfalt und für das Zulassen von natürlichen Kreisläufen. So sind auch Beikraut, Insekten und Regenwürmer in diesem ganz besonderen Garten herzlich willkommen; sie tragen dazu bei, dass schmackhafte Gemüsesorten und wunderschöne Blumen heranwachsen. Der schöne Garten und die kompetente Führung haben die Schülerinnen und Schüler sowie deren Begleitpersonen sichtlich beeindruckt.

 


4. Klasse

Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt

 

Die meisten Menschen machen sich kaum Gedanken über das Nutzungsrecht, wenn sie beispielsweise ein Foto aus dem Internet als Bildschirmhintergrund verwenden. Aber wie sieht es aus, wenn man das gleiche Foto z. B. auf eine soziale Plattform stellt, z. B. Facebook.

Kürzlich haben sich SuS der 4. Klasse SOGYM im Fach FÜL_IKT mit dem Thema „Urheberrecht“ auseinandergesetzt. Dabei haben wir uns im Besonderen mit den sog. „Creative-Commons-Lizenzen“ beschäftigt. In einem eigens von SuS erstellten Plakat wurden alle 6 verschiedenen Lizenzmodelle vorgestellt.

 

So undurchsichtig und komplex dieses Thema auch ist, haben die SuS einen grundlegenden Einblick in diesen Urheberrechts-Dschungel erhalten. 

 

 

4 Ga wandert auf den Monte Piano

Am Dienstag, den 21. September, besuchte unsere 4 Ga das Monte Piano-Hochplateau bei Misurina. Im Vorfeld hatten die Schülerinnen und Schüler sich bereits mit dem Krieg in den Bergen auseinandergesetzt. Auf dem Monte Piano konnten sie schließlich die Überreste dieses unseligen Kriegs mit eigenen Augen sehen. Abgesehen von der Auseinandersetzung mit diesem tragischen geschichtlichen Aspekt diente der Lehrausgang auch zur sportlichen Ertüchtigung, zur Stärkung der Klassengemeinschaft und zum Kennenlernen der wunderbaren Bergwelt der Dolomiten.


5. Klasse

Konsumkompass - 5Gc

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Elena Wilhelm von der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz, die unserer 5 Gc im Rahmen des Workshops "Konsumkompass" die CleanEuro-Methode (öko? fair? nahe?) nähergebracht hat. Anhand praktischer Beispiele aus dem Einkaufsalltag konnte das eigene Konsumverhalten kritisch hinterfragt werden, um bewusste und eigenverantwortliche Kaufentscheidungen zu treffen.


Historisches Kochprojekt - 5Gc

Die Klasse 5 Gc veranstaltete Anfang Dezember ein zweitägiges historisches Kochprojekt in unserer Schulküche. Am ersten Tag wurden die Rezepte und ihre Geschichte recherchiert und diese der Klasse vorgestellt. Dann, eine Woche später, kam der praktische Teil an die Reihe, wo die vorgestellten Rezepte in die Tat umgesetzt wurden. Gekocht wurde ein beeindruckendes 10-Gänge Menu, welches auch mit zwanzig Personen den ganzen Vormittag in Anspruch nahm. Gelungen ist jedes einzelne Rezept, zumindest wenn man den Worten der Klasse, einiger Lehrpersonen und mehrerer "externer" Kritiker*innen Glauben schenken will. Auf diesen Fotos kann man sich, zumindest visuell, selbst davon überzeugen 😉.